Donnerstag, 8. Dezember 2016

{Frühjahr 2017} BLV Verlag - Kochbuchvorschau


Heute geht es mit den neuen Kochbüchern vom BLV Buchverlag aus München weiter. Ich mag diesen Verlag sehr gerne, da es auch regelmäßig bayerische Kochbücher aus der Region gibt und natürlich werden auch die aktuellen Trends immer aufgegriffen und wunderbar umgesetzt.




Streetfood trifft Heimat
von Pontus Frei
Erscheint am 07. April 2017


Den Anfang macht gleich ein bayrisches Kochbuch. Streetfood und Burger bleiben im Trend soviel ist klar, doch man muss sich natürlich immer etwas Neues einfallen lassen und deshalb gibt es hier nun Bayrisches Streetfood, oder auch Heimat auf die Hand. Mehr Details hab ich bis jetzt noch nicht gefunden, aber hierzu wird es bestimmt auch eine Rezension geben.





von Annelie Wagenstaller
Erscheint am 07. April 2017


Backen mit hochwertigen alten Getreidesorten, wie Ur-Dinkel, Emmer, Kamut oder Ur-Roggen, die wertvolle Vitamine und Nährstoffe enthalten. 50 Rezepte Schritt für Schritt für Deftiges und Süßes: Brote, Brötchen, Kleingebäck, Kuchen, Resteverwerten. Urkorn-Porträts, Grundrezepte, Backtips.





Fermentieren - Wecken - Einkochen - Säuern - Einlegen - Konservieren
von Dearbhla Reynolds
Erscheint am 08. März 2017


Einkochen & Co. boomt gerade mächtig gewaltig und der Trend setzt sich auch 2017 fort. Das große Universal-Handbuch: alles in einem Band! Mega-Power fürs Immunsystem: Haltbarmachen und Kochen mit Kefir, Milchsäurebakterien, Kombucha & Co. Eine unvergleichliche Fülle an Rezepten zu allen Techniken des Fermentierens und für alle Einsatzgebiete.

Dearbhla Reynolds ist Expertin auf dem Gebiet des Fermentierens, also der Zubereitung von Lebensmitteln mithilfe von gesunden Bakterien- oder Zellkulturen. Sie ist Pionierin des aktuellen »Fermentierungs- Trends« und gründete den »Cultured Club«, um möglichst viele Menschen für die gesunde »Ga(e)rküche« zu begeistern.




50 fantastische Rezept-Kombis
von Gabriele Gugetzer
Erscheint am 07. April 2017


Erlebnisfood mixen: die Geschmacksexplosion durch Zutatenvielfalt. 50 Themen-Bowls, nach dem Baukastenprinzip immer wieder neu komponiert: warm oder kalt, roh oder gegart, mit Getreide, Hülsenfrüchten, Gemüse, Geflügel, Fleisch, Tofu, Feta, Doping. Extra: kreative Resteverwertung und Gerichte zum Mitnehmen fürs Büro.

Über die Autorin:

26 Kochbücher hat Food- und Reiseautorin Gabriele Gugetzer mittlerweile geschrieben. Dabei lernte sie das Kochen erst im Alter von 25 Jahren, in Südkalifornien. Da sie keinesfalls unter Heimweh litt, brachte sie sich die neue kalifornische Küche bei - leicht, lecker und gesund. Nach weiteren beruflichen Stationen in London, München und Köln lebt sie mittlerweile in Hamburg. Gabriele Gugetzer ist ebenso leidenschaftliche Büchermacherin wie passionierte Reisende und hat als Reisejournalistin schon viele Ecken der Welt bereist, zwischen Melbourne, dem Mölltal und dem argentinischen Weinviertel Mendoza. Sie schreibt darüber für Zeitschriften wie Grazia, Stern Gesund Leben, Meine Gute Landküche und BEEF! und bei der Zeitschrift Martha Stewart Living ist sie zuständig für das Ressort Food.





Kultgerichte, Crossover-Snacks, Dips & Co.
von Spicy bis Ultrascharf
von Anton Enns und Nadja Buchczik
Erscheint am 07. April 2017


Brandheiße Chili-Rezepte, geordnet nach Schärfegrad. Für Chilifans, denen es gar nicht scharf genug sein kann. Raffinierte Rezepte für heiße Klassiker, Tapas, Saucen & Co., geordnet nach Schärfegrad, mit Feuerlöscher-Drinks. Der ideale Begleiter zum BLV-Erfolgstitel Red Hot Chili Garden *.

Über den Autor:

Anton Enns kochte in verschiedenen, prämierten Restaurants. Seine Erfahrung, Inspiration und Kreativität bringt er nun in die Arbeit als Foodstylist ein. Bei exklusiven Kochevents seiner Gaumenwerkstatt überrascht er mit immer wieder neuen Kreationen.





von Andrea Isabelle Streitwieser
Erscheint am 07. April 2017


Der stylische Backtrend für alle Feste & Partys. Ein ganzer Tisch voller Süßigkeiten, kombiniert nach einem Motto und aufwendig gestaltet. Im Mittelpunkt: die Torte, und dazu passend Muffins, Cupcakes, Törtchen, Éclairs, Pralinen, Cakepops, Cookies. Auch als Einzelkreationen wunderbar nachzubacken.

Mehr Infos unter Cake Couture





Backtraditionen aus Österreich
von Josef Zauner und Karl Schuhmacher
Erscheint am 08. März 2017


Himmlische Kreationen aus der Backstube, von Kuchen, Torten, Tee- und Weihnachtsgebäck bis zu Konfekt, Cremes, Fruchtspeisen und Gefrorene. Verführerische warme Süßspeisen wie Strudel, Nockerln, Palatschinken, Soufflés, Dampfnudeln und andere süße Traditionen. Mit Schritt-für-Schritt-Fotos einzelner Arbeitsphasen und Grundlagenwissen zur Backpraxis.

Über die Autoren:

Karl Schuhmacher ist Konditormeister mit zahlreichen Stationen als Patissier und Backstubenleiter. Außerdem Dozent im Rahmen der Meisterausbildung und Autor mehrerer Back- und Kochbücher. Er sammelte zahlreiche nationale sowie internationale Auszeichnungen.

Eva Mayer-Bahl, die donauschwäbische Heimatdichterin, recherchierte bei Familie und Freunden, im In- und Ausland, probierte alle Rezepte aus und erhielt sie mit diesem Buch der Nachwelt.

Josef Zauner ist Inhaber der berühmten Konditorei Zauner in Bad Ischl, ehemaliger k. u. k. Hoflieferant & Hofzuckerbäcker. Er arbeitet als Dozent im Ausland, errang zahlreiche Goldmedaillen bei internationalen Wettbewerben und hatte eigene Sendungen im Österreichischen und Bayerischen Fernsehen.





Crossover-Frikadellen, Multikulti-Meatballs, Luxus-Buletten & Co.
von Henriette Bulette
Erscheint am 08. März 2017


Das Beste kommt ja immer zum Schluss, jedenfalls für mich, denn ich mag ja nicht so den Süßkram und steh eher auf was Deftiges und da dürfen Hackfleisch-Rezepte natürlich nicht fehlen!

Henriette Bulette, die im wahren Leben eigentlich Henriette Wulff heißt ist in Berlin besser bekannt als DIE BULETTEN-KÖNIGIN. Sie betreibt einen sehr erfolgreichen Youtube Channel, ist hin und wieder im TV zu sehen und begeistert dort alle mit ihren kreativen Rezepten.

Ihre Videos sind übrigens sehr cool gemacht, aber schaut doch selbst einmal:




Das Buletten-Kultbuch: urban und heimelig, cool und nostalgisch, weltoffen und regional zugleich. Geballte Kreativpower: neu interpretierte Klassiker und Crossover-Rezepte. Traditionsklopse und Fleischpflanzerl, Streetfood auf die Hand, Hackbällchen international und exotisch, Luxusbuletten und Extravaganzen, Seafood-Klopse und Fischbällchen. 

P.S. Gehts nur mir so, oder erinnert Euch Henriette irgendwie an Carolin Kebekus? Man könnte die Beiden ja glatt verwechseln! Vielleicht sollten sich die Zwei mal zusammentun, wäre bestimmt ein grandioses Team!


🍎🍎🍎

Na? Was Interessantes für Euch dabei? 

🍎🍎🍎


* Amazon Affiliatelink

Bei den Texten wurden teilweise Pressetext-Auszüge des Verlages verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen